[ 11goals ] - Interview mit Sarah Schröder (Leitung Fitness & Gesundheit Hannover 96)

Hallo Sarah, welche 3 Dinge faszinieren dich am Fußball?

1.) das Teamgefühl - [WIR-Gefühl]
2.) der Umgang mit Erfolg und Niederlage
3.) die individuellen Stärken der einzelnen Spieler


2. Hast du ein Vorbild und warum?
- Oliver Kahn, weil er mich in meiner damaligen Karriere mit Stärke, Ehrgeiz, Disziplin und täglicher Arbeit geprägt hat und alles für den Sport geopfert hat.
- Christiano Ronaldo, weil er aus sich mental und körperlich alles rausholt und alles andere hinten an stellt, um der Beste zu sein


3. Dein bislang schönster Fußballmoment?
- als aktive Fußballerin der Aufstieg mit der Werder - Mannschaft in die 2. Bundesliga
- als Fan, die Double-Feier von Werder Bremen im Jahr 2004 auf dem Bremer Marktplatz


4. Was denkst du ist der Schlüssel, um glücklich zu sein?
- man sollte mit sich im Einklang sein und seine Ziele verfolgen. Die Familie und wahre Freunde an seiner Seite schätzen, die einen in jeder Situation zur Seite stehen.


5. Was motiviert dich, bzw. wie motivierst du dich?
- mich motiviert, jeden Tag zu einem besonderen zu machen. Nicht nur für mich, sondern auch für meine Mitmenschen und Liebsten. Das Leben ist zu kurz, um negativ zu denken.


6. Welche Ziele hast du?
- ein glückliches Leben führen und eine eigene Familie mit Mann, Kind und Haus gründen. Ich würde auch gerne alle Kontinente bereisen und die Welt mit meinen Liebsten sehen.


7. Welche war die beste Entscheidung in deiner Fußball-Laufbahn?
- so lange es ging, bei Jungs auf einem hohen Niveau zu spielen und nicht zu früh, zu einem Mädchen-Team gewechselt zu sein!
- Jeden Tag eigenständige für seinen Traum zu arbeiten



8. Für welche drei Dinge in deinem Leben bist du am dankbarsten?
- Liebe
- Familie
- Freunde


9. Dein Lebensmotto?
Erfolg ist kein Glück:
Denn Talent ist nur Übung und Übung macht den Meister!


10. Wenn du eine Sache im Fußball verändern durftest: Was wäre das?
- die Kinder im Kleinsten Alter einfach mehr und länger nur spielen zu lassen und den (Eltern-) Druck dadurch rausnehmen


11. Dein Leben ohne Fußball wäre…
sinnlos und mein Leben wäre definitiv anders verlaufen, sodass ich heute mit Sicherheit ein anderer Mensch wäre

Vielen Dank, liebe Sarah, dass du unser Interview-Gast warst. Wir wünschen dir weiterhin alles Gute & viel Erfolg. Bleib´ gesund!